Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück
Umfragen

Warum sollte man bei der Vertreterwahl teilnehmen?

In jeder Genossenschaft gilt das Recht auf Mitbestimmung. Zwei Mitglieder erklären, warum Wahlen so wichtig sind.
Andreas Wurm (41) aus Laatzen ist stv. Leiter der Wohnbetreuung

„Die Wahl findet nur alle fünf Jahre statt und es ist wichtig, das auszuüben, was eine Demokratie ausmacht, also wählen zu gehen. Jedes Mitglied ist bedeutend, aber nicht jedes einzelne der über 25.500 Mitglieder kann zu Wort kommen. Deshalb brauchen wir die Vertreter. Sie sind das höchste Organ der Genossenschaft, durch sie wird die Mitbestimmung ausgeübt. Für mich ist die Wahl der Vertreter eine Pflichtveranstaltung."

 

Marianne Heise (77) aus Vahrenwald ist seit 2010 Vertreterin

„Ganz wichtig ist: Als Vertreter kann man mittun, mitfragen und mitentscheiden – alles stellvertretend für die Belange der vielen Mitglieder, die ihn wählen. Man bekommt einen guten Einblick in die Abläufe, wie eine Genossenschaft funktioniert und ist Ansprechpartner für alles. Das hat mich von Anfang an interessiert, ich wollte nicht nur wohnen, sondern mich engagieren. Ich wünsche mir für die kommende Wahl einen ,handfesten' Nachfolger."

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten:

Aktuelles: Übersicht