zurück
spar+bau-News

Hoch lebe die lebe!

Unsere „lebe“ wurde vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen als „Beste Mieterzeitung Deutschlands“ ausgezeichnet.

Darüber freuen wir uns riesig! Wie wir die Jury überzeugen konnten und alles über die Meilensteine aus der 55-jährigen Geschichte unseres Magazins …

Am Anfang steht die Wertschätzung als Antrieb für die Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beste Mieterzeitung“, dessen Gewinner der Spitzenverband GdW am Tag der Wohnungswirtschaft 2023 im November in Berlin auszeichnete. „Mit der Einreichung unseres Magazins wollten wir dem Team von Mitarbeitern, die jede Ausgabe mit neuen Ideen füllen, ein großes Dankeschön aussprechen. Die „lebe“ ist einfach ein Herzensprojekt aller Beteiligten und in jede Ausgabe investieren wir viel Engagement, Zeit und Leidenschaft“, sagt Petra Lips, die als Leiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit die „lebe“ verantwortlich betreut. 

 

Einblick in den Wettbewerb

Die Jury, bestehend aus den Bereichen Journalismus, Grafik und Marketing, analysierte 180 eingereichte Wettbewerbsbeiträge aus dem gesamten Bundesgebiet. Sie beurteilten die Aspekte „Themenauswahl, Themenvielfalt, Layout, Markenkonformität sowie Gesamtkonzept“ und zeichneten jeweils einen Gewinner aus den Kategorien „Kleine, mittelgroße und große Wohnungsunternehmen“ aus. spar+bau zählt zu der
Kategorie „Mittelgroßes Unternehmen bis 10.000 Wohnungen“.

Der GdW-Geschäftsführer Dr. Christian Lieberknecht lobte insgesamt die Qualität und das große Engagement der Wohnungsunternehmen: „Gerade jetzt, da wir täglich fast nur von Krisen hören und lesen, sind die Mieterzeitungen ein positiver, nicht zu ersetzender Kommunikationskanal zu den Mieterinnen und Mietern.“ Die schönen Geschichten aus den Nachbarschaften vor Ort beeindruckten ihn ebenfalls.

Das überzeugte die Jury

Laut Aussage der Fachjury ist „die lebe (Dein Zuhause) eine Zeitung mit Magazincharakter, die den Lesern eine breite Themenvielfalt bietet und durch ihre ansprechende Grafik mit hohem Wiedererkennungswert überzeugt.“ „Tolles Format, heimatnah dran“, fasst die Vorsitzende der Jury, Dr. Annika Schach, Professorin für Angewandte Public Relations an der Hochschule Hannover, das Juryergebnis zusammen.

Ganz nah dran

Erstausgabe von 1969

Im Frühjahr 1969 landete die Erstausgabe der „unter uns“ in den Briefkästen unserer Mitglieder. Das 4-seitige „Mitteilungsblatt“ hatte den Charakter einer amtlichen Verlautbarung. Es entstand ein direkter, regelmäßiger Kommunikationsweg zwischen der Genossenschaft und unseren Mitgliedern, die wir seit jeher als große spar+bau-Familie verstehen. In den Jahrzehnten sanierten wir die Publikation zeitgemäß. Wir bauten sie optisch um und inhaltlich aus. Dabei behielten wir immer unser aktives Miteinander im Fokus: Der Austausch mit unseren Mitgliedern ist der Schlüssel unserer Verbundenheit. 

2018 stand unter dem Motto: Wir möchten einen Neubau im Bereich Kundenkommunikation. Die „unter uns“ bekam ein neues Gesicht, einen neuen Namen und einen ganz neuen Auftritt. Das 36-seitige „lebe (Dein Zuhause)“-Magazin fand Einzug in nunmehr 20.000 Haushalte. Auch in den letzten Jahren hat sich vieles getan. Mit unseren gut recherchierten Themen, lesenswerten Reportagen, spannenden Interviews, Ausflugs- und Erlebnistipps sowie mit unseren Einblicken in interne Wohn- und Bauprojekte füllen wir das Magazin mit Leben. Die „lebe“ spiegelt unsere Leidenschaft für das genossenschaftliche Wohnen, das schöne Leben in Hannover und die Verbundenheit zu den Menschen in unserer Stadt wider. Gestern, heute und in Zukunft.

Ausgabe von 1977

1969 ERSTAUSGABE
Erstausgabe der „unter uns“: Das 4-seitige „Mitteilungsblatt“ gilt als sachliche Informationsquelle. Es erscheint zweimal jährlich. Der Spar- und Bauverein eGmbH Hannover hat 16.500 Mitglieder in 6.700 Wohnungen (heute sind es mehr als 27.400 Mitglieder und rund 8.100 Wohnungen).

1977 FARBFOTOS
Die Ausgabe 25 erscheint erstmalig mit Farbfotos auf dem Titel und teilweise im Innenteil. Dies ist jedoch eine Ausnahme: Erst 1994 löst der Farbdruck die Schwarz-Weiß-Ausgaben ab.

Ausgabe von 1985

1985 JUBILÄUM
Die Genossenschaft feiert im Mai 1985 den hundertsten Geburtstag! Mit 1.200 geladenen Gästen ist die spar+bau-Familie im Kuppelsaal der Stadthalle Hannover ganz „unter sich“.

2018 NEUERFINDUNG
Die „lebe“ löst die „unter uns“ ab: Mit großem Facelifting und einer Erweiterung der Rubriken, u. a. Reportagen aus der Stadt, erscheint sie viermal jährlich. Alle Ausgaben der „lebe“ können Sie hier Online lesen: www.spar-bau.de/stories-und-tipps

2023 AUSGEZEICHNET
Der GdW Bundesverband deutscher Woh-nungs- und Immobilienunternehmen zeichnet unser Magazin als „Beste Mieterzeitung Deutschlands“ in der Kategorie "mittelgroße Unternehmen bis 10.000 Wohnungen" aus.

Onkel Willi

Redakteur „Onkel Willi“ schrieb ab der ersten Ausgabe bis 1977 die Kolumne „Unter uns gesagt“. Der „Hüter der Hausordnung“ und „Meckerredakteur“ beantwortete auch Leserbriefe. Unser Autor Tom Nädler schreibt seit vielen Jahren die Kolumne in der „lebe“. Er verpackt den alltäglichen Wahnsinn im Job, zu Hause und unterwegs mit einem Augenzwinkern.

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten:

Aktuelles: Übersicht