Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück
Reportagen

Welcher Biergarten passt zu mir?

Draußen sitzen, ein kaltes Getränk genießen und Zeit mit Freunden, Kollegen oder der Familie verbringen – dafür eignen sich Biergärten perfekt. Welcher am besten zu Ihnen passt, lesen Sie hier.

Waterloo Biergarten

Der Klassiker: Der Waterloo-Biergarten ist der älteste und mit seinen 1.500 Plätzen auch der größte Hannovers – und hat bereits Kultstatus erlangt. Er liegt im Herzen der Stadt. Daher lässt sich ein kühles Getränk im Waterloo-Biergarten super mit einem Bummel durch die Innenstadt oder einem Spaziergang an Maschsee, Maschpark und Rathaus verbinden. Unter dem dichten Blätterdach der Ahorne und Linden findet man an heißen Tagen ein schattiges Plätzchen. Scheint die Sonne durch die Wipfel, entsteht ein stimmungsvolles Licht. Wer Fußballspiele gern in einem ausgelassenen Umfeld genießt, ist hier goldrichtig. Die große Zahl an Gästen wird an vier Bierschänken in kleinen Holzhütten sowie fünf Essensstationen – Grillstation, Pizzeria, Bayrische Brotzeit, Griechische Spezialitäten sowie Eiscafé – bedient. Beim Schützenfest können die Besucher des Waterloo-Biergartens den berühmten Schützenumzug aus erster Reihe beim Zieleinlauf verfolgen.

Für Fußballfans | Schützenumzug-Beobachter | Stadtbummler
waterloo-biergarten.de

Lister Turm

Es duftet nach Wald. Kein Wunder, schließlich liegt der Lister-Turm-Biergarten direkt an Hannovers Stadtwald Eilenriede. Aufgrund dieser Lage bietet sich der Biergarten optimal als Ziel oder Zwischenstopp für Radtouren an. Neue Energie liefern hier bayrische Brotzeiten und griechische Grillteller. Kinder können sich auf dem abwechslungsreichen Spielplatz noch weiter austoben. Für eine besondere Stimmung sorgt die romantische Jugendstilfassade des Lister Turms. Übrigens: Der Lister-Turm-Biergarten liegt – auch wenn man anderes vermuten könnte – im Stadtteil Zoo.

Für Kinder | Fahrradfahrer | Fußballfans
lister-turm-biergarten-hannover.de

Lindener Turm

Herzstück des Lindener-Turm-Biergartens ist der schöne alte Garten vor dem ehemaligen Müllerhaus mit großen Kastanien- und Obst- bäumen. An Tagen mit klarer Sicht genießen Gäste von hier aus die Aussicht über die Schrebergärten bis zum Deister. In den Abendstunden kann man sich hier in Decken kuscheln oder an den knisternden Feuerkörben wärmen. Mit rund 300 Plätzen geht es im Lindener-Turm-Biergarten etwas gemütlicher zu. Dank der gepflasterten Wege ist es hier besonders komfortabel mit Kinderwagen, Rollator oder für Rollstuhlfahrer. 

Tolle Aussicht | schöner Garten | für Kinderwagen | Rollstühle | Rollatoren lindener-turm.de

Interessant

Wussten Sie, ...
wie Biergärten überhaupt entstanden sind? Im 19. Jahrhundert wurde vor allem untergäriges Bier getrunken, das nur in der kalten Jahreszeit hergestellt werden konnte, da es bei Temperaturen über acht Grad schnell schlecht wurde. Um Bier über den Sommer zu lagern, legten die Bierbrauer in Bayern tiefe Bierkeller in den Flussterrassen der Isar an – und kühlten es mit Eis. Nur eine bestimmte Zeit im Sommer war es den Brauern erlaubt, ihr Bier direkt vor Ort zu verkaufen. Dazu stellten sie einfache Tische und Bänke auf – schnell wurden daraus beliebte Ausflugsziele. Kein Wunder!

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten:

Aktuelles: Übersicht