Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück
spar+bau-News

Ausgezeichnete Fassade

spar+bau hat beim Fassadenwettbewerb gewonnen – und das, obwohl die Genossenschaft gar nichts bei der Ausschreibung eingereicht hat.

Hellgrau, dunkelgrau, mittelgrau und ab und an mal eine Glasfront: Das städtebauliche Farbspektrum ist eher schmal. Umso mehr fällt es aus dem Rahmen – und ins Auge, so ein Schmuckstück wie das Mehrfamilienhaus in der Arndtstraße in Hannovers Nordstadt. Strahlend weiß leuchtet die Fassade über dem Sockel aus orange-roten Klinkern. Damit landete das spar+bau-Gebäude auf dem Siegertreppchen des aktuellen Fassadenwettbewerbs, den Haus & Grund gemeinsam mit der Malerinnung jedes Jahr ausrichtet. Heimlich eingereicht Bei spar+bau fiel man aus allen Wolken, denn man hatte sich gar nicht beworben. „Die Nachricht hat uns selbst überrascht, aber stolz sind wir schon", so spar+bau-Vorstand Udo Frommann. Eingereicht hatte das Haus nämlich auf eigene Faust das Malerunternehmen Temps, das die Fassadenarbeiten ausgeführt hatte. Die Pflege des Bestands liegt spar+bau schon immer am Herzen. „Für uns ist professionelle Bestandspflege der Schlüssel zum langfristigen Erfolg", so Vorstandsmitglied Heinz Wensing.

„Wir leisten uns bewusst Investitionen in die Zukunft und werten unsere Objekte konsequent auf." So wurde auch beim Mehrfamilienhaus in der Arndtstraße das komplette Programm durchgezogen: Fernwärmeanschluss gelegt, Fassade, Dach und Böden gedämmt, Fenster getauscht. Das Haus sei quasi ein Neubau, so Wensing.

Die beiden Leiterinnen des Montessori-Kinderhauses Rapunzel, Eva Rolfes und...

Geld fürs Kinderhaus
Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird gespendet: Das Montessori-Kinderhaus Rapunzel e. V. kann sich über die unvorhergesehene Finanzspritze freuen. „Schließlich gibt es nichts Wichtigeres, als Kinder gut ins Leben zu bringen", ist Wensing überzeugt.

Weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten:

Aktuelles: Übersicht