Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
zurück

spar+bau erreicht Jurystufe beim Großen Preis des Mittelstandes

News 20.5.2019

Als einziger Wirtschaftspreis Deutschlands betrachtet der „Große Preis des Mittelstandes" nicht nur Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze, sondern das Unternehmen als Ganzes in seiner komplexen Rolle in der Gesellschaft. Wir freuen uns, dass wir eine Runde weiter sind und nun von insgesamt 5.399 Unternehmen bundesweit zu den 758 Finalisten zählen.

Schon in der Nominierung sieht Vorstandsmitglied Udo Frommann einen großen Erfolg, denn niemand kann sich selbst für diesen Wettbewerb bewerben, sondern man muss von Dritten nominiert werden. Deshalb ist nicht die Auszeichnung, sondern schon allein die Nominierung eine Ehre. „Für diesen begehrten Wirtschaftspreis nominiert zu werden und dann gleich beim ersten Mal unter 5.399 Unternehmen bundesweit die Jurystufe zu erreichen und somit zu den 758 Finalisten zu zählen, ist eine große Würdigung unserer Arbeit und Bestätigung unserer Strategie. Zur Spitze des deutschen Mittelstandes zu gehören, macht uns sehr stolz", sagt Udo Frommann.

Es bleibt spannend, denn im nächsten Schritt wählen die Juroren der zwölf Regionaljurys die Preisträger und Finalisten aus, die im Herbst bekanntgegeben werden.

Aktuelles: Übersicht